Sauberes Wasser
hat einen Namen:
SAG Ingenieure

Wir sind SAG

SAG ist als eines der größten Engineering-Büros in Süddeutschland, der verlässliche Generalplaner im Bereich Siedlungswasserwirtschaft und Energiesysteme. Wir sind über alle Leistungsphasen hinweg Ihr kompetenter Berater für technologische Konzepte und Innovationen in den Fachbereichen Planung, Bau, Engineering und Maschinen. Wir liefern mit unserem leistungsstarken Team alles aus einer Hand: 

Ob Siedlungswasserwirtschaft, Energiesystem oder Consulting. Von den Planungsleistungen über alle Fachbereiche bis hin zur durchgängigen Projektorganisation. Wir fördern seit 111 Jahren den Umwelt- und Klimaschutz durch intelligente Abwasserableitung und -behandlung. Sprechen Sie mit uns über Ihre Projektanforderungen beim Clean. Water. Engineering.

Zahlen & Fakten

Gegründet
1911
Mitarbeiter
72
Honorarumsatz in € / Jahr
10 Mio.
Standorte
12
Projekte seit 1911
ca. 2.000
Aktive Kunden
150

„Wir haben uns seit 1911 vom Pionier zum innovativen Planungsbüro in der Siedlungswasserwirtschaft entwickelt. Mittlerweile können wir auf die Erfahrung von ca. 2000 Kundenprojekten und 111 Jahre Kompetenz in der Abwassertechnik und in Sachen Umweltschutz bauen. Darauf sind wir zurecht stolz.“

Dipl.-Ing. Wolfgang Benz

Mitglied­schaften

Als Ingenieurbüro ist uns der ständige fachliche Austausch extrem wichtig. Deshalb engagieren wir uns in verschiedenen Organisationen und Verbänden und sind aktives Mitglied der Landes-Ingenieurkammern unserer Standorte in Baden-Württemberg, Bayern, Rheinland-Pfalz und Niedersachsen.
Ingenieurkammer
Baden-Württemberg
Verband beratender Ingenieure
DWA
Klare Konzepte. Saubere Umwelt.
BWK – Die Umweltingenieure
Ingenieurkammer Rheinland-Pfalz
Bayerische Ingenieurkammer Bau
Güteschutz Kanalbau
Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken Baden-württemberg und Bayern e.v
Österreischischer Wasser- und Abfallwirtschaftsverband
Plattform Umwelttechnik

Geschäftsführende Gesellschafter


Ansprechpartner

Wolfgang Benz

Dipl.-Ing. Univ.

+49 731 96 41 – 238


Ansprechpartner

Steffen Baur

Dipl.-Ing.

+49 731 96 41 – 209


Ansprechpartner

Stefan Messerschmied

Dipl.-Ing. (FH)

+49 731 9641 – 232


Ansprechpartner

Jochen Molitor

Dipl.-Ing. (FH)

+49 74 22 56 01 07 – 12


Ansprechpartner

Karl Rösch

Dipl.-Ing. (FH)

+49 731 96 41 – 246

Geschichte

Am 22. September 1911 wurde die SAG in Ulm gegründet und bot schon am Anfang komplette Kläranlagen an. D.h. von der Planung über den Bau bis zur Inbetriebnahme. Zu dieser Zeit wurden vorwiegend einfache mechanische Anlagen und Faulgruben realisiert.

Die SAG arbeitete nach dem Stillstand durch den 1. Weltkrieg schnell weiter und profitierte von eigenen Erfindungen in der Abwasser- und Klärtechnik, wie z.B.  Emscherbrunnen mit Rückwärtseinläufen, Ulmer Gruben oder Tropfkörperanlagen mit Rinnenverteilungen. In dieser Zeit wurden Einzellösungen durch mechanisch-biologische Sammelkläranlagen abgelöst, was eine neue Ära für die SAG Ingenieure eingeläutet hat.

 

Nach der Zerstörung des Büros in der Ulmer Kramgasse im Jahr 1944 startete das SAG Team ab 1946 im neuen Büro am Ulmer Michelsberg weiter durch. Der Mitarbeiterstab wuchs auf 15 Ingenieure an und die mechanische Abwasserreinigung stand im Fokus. Hier wurden nun größere Projekte im Bereich mechanische Vorklärung, einfachen Rechenanlagen und Sandfängen in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Baden-Württemberg realisiert. 

Um den großen Ansturm der Aufbaujahre zu bewältigen, wurde 1958 schließlich die Planungs- und Ausrüstungsabteilung getrennt, was die Geburtsstunde einer unabhängigen, beratenden Ingenieurtätigkeit der SAG bedeutete. Es folgten erste Messebesuche und die Teilnahme an Fachausstellungen sowie der erste Firmenprospekt mit mittlerweile über 180 Projekten.

Durch die stärkere Zentralisierung der Abwasserreinigung wuchsen die Anforderungen an die Schlammbehandlung, d.h. Schlammfaulung, Schlammentwässerung und Energieverwertung. Die SAG wurde ab jetzt mit der Erstellung großer Faulbehälteranlagen in unterschiedlichsten Bauformen beauftragt.

Zu Beginn der 70er Jahre wurde das Klärwerk dann als Energielieferant entdeckt, was den Einsatz von Fachleuten bei der SAG, wie Maschinenbau- und Elektrotechnik-Ingenieuren, erforderlich machte. Die Mitarbeiterzahl stieg auf 60 an, Zweigstellen in Reutlingen und Bonn wurden eröffnet und die Beratung, bzw. Betreuung als Gesamtplaner wurde weiter forciert.

Die 90er Jahre standen durch verschärfte Anforderungen an die Ablaufparameter Stickstoff und Phosphor ganz im Zeichen der biologischen Abwasserreinigung, Kanalisation und Regenwasserbehandlung. Die Belegschaft der SAG Gruppe, inklusive ihrer Tochtergesellschaften, wuchs auf 100 Mitarbeiter an, nicht zuletzt auch durch die Gründung weiterer Niederlassungen.

In diesem Jahr stand das 100. Firmenjubiläum der SAG an, auf das man zurecht sehr stolz war. Gleichzeitig bearbeiteten die SAG Ingenieure verstärkt Fragestellungen aus allen Arbeitsgebieten der Siedlungswasserwirtschaft, die auch den Hochwasserschutz für Netze und Klärwerke umfassten. Zudem steht seither auch die 4. Reinigungsstufe im Fokus der Tätigkeiten der SAG.

Am 22. September 2022 feiert die SAG ihr 111-jähriges Bestehen und man ist sich sicher: Mit den SAG Ingenieuren geht der Weg nicht nur in der Siedlungswasserwirtschaft und bei Energiesystemen geradeaus in die Zukunft, sondern auch in Sachen Umweltschutz und neue, nachhaltige Technologien, wie z.B. Wasserstoff-Brennstoffzellen. Blicken wir also gespannt nach vorne…

SAG Ingenieure
haben die Zukunft im Blick.
Jetzt Beratungstermin vereinbaren:

    Über die SAG

    Seit 111 Jahren sind wir die Experten für Siedlungswasserwirtschaft und Energiesysteme